Cercle de Portepee

Historie: In der k.u.k. Armee trafen sich Offiziere in sogen. „Portepee-Gesellschaften“, benannt nach dem Portepee, einem mit einer Quaste versehenem Band am Säbel.

Neugründung: Unsere im Dezember 2006 – in der Ennser Winterreitschule der "k.u.k. Kavallerie Schul Escadron" – wieder ins Leben gerufene „Portepee-Gesellschaft“, dem „Cercle de Portepee“ ist als offenes Zusammentreffen für alle an „Traditionspflege“ interessierte Personen gestaltet (Keine Mitgliedschaft). Es soll ein Treffen für alle Mitglieder der Traditionsvereine, Traditions-Regimenter, Bürgergarden, Schützenkorps, für Angehörigen des Österreichischen Bundesheeres und der Blaulichtorganisationen und natürlich auch für interessierte Zivilisten sein.

Ziel: Der Cercle de Portepee versteht sich als Plattform zur offenen Kommunikation  Austausch von Informationen, Terminen und Verbreitung von historischem Wissen. Dazu werden auch Referate über passende Themen sowie Exkursionen zu kultur- und militärhistorischen Orten durchgeführt, mit den Grundsätzen:

– Geschichte erlebbar machen –

– Freundschaften pflegen –

– Informationsaustausch fördern –

Unsere Abende finden jeden letzten Freitag im Monat um 19:00 Uhr statt.
Detailinformationen erhalten Sie eine Woche vorher per Email, diese werden auch auf dieser Homepage unter dem Menüpunkt Portepee-Kalender veröffentlicht.

Wenn auch Sie Interesse am „Cercle de Portepee“ haben, können sie sich HIER in unsere Email-Liste eintragen. Mit Ihrer Eintragung werden Sie regelmäßig über die Themen und Änderungen zu Termin- / Uhrzeit und/oder Veranstaltungsort informiert.

Joomla templates by a4joomla