Aktuelles

Am Freitag, den 31. Juli 2020 führte uns unser Weg der diesjährigen militärhistorischen Reise über Lienz und Innichen in das „Reich“ der „Drei Zinnen“ und der ehemaligen Frontlinie. Drei Tage verbrachten wir in den Dolomiten. Dank eines ortskundigen Teilnehmers des LIR 2 wurde im Detail auf den Frontverlauf und die Sperranlagen eingegangen. Jeder Gipfel den wir erreichten war für sich ein hervorragendes Ereignis. Vom Lagazuoi über den Col di Lana bis zum Marmolada standen alle am Programm. Zum Abschluss der Reise besuchten wir noch den Friedhof des Hauptverbandsplatzes in Naßwand und das Grab des berühmten Bergsteigers und Tiroler Standschützen, Sepp Innerkofler in Sexten. ... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Muss ich beipflichten!! Schöne Fotos sprich schöner Ausflug gewesen 👍🏻👍🏻

Danke sehr

Tolle Fotos. Gratulation zu dieser interessanten Reise.

Comment on Facebook

2019...https://www.youtube.com/watch?v=CnR-gbCbc4Q

Uniformiertes Schützenkorps der Stadt Traun - kuk Pionierbataillon Nr. 2Schicksal nach 104 Jahren geklärtBei besonders aussichtslosen Anfragen an das oö. Schwarze Kreuz, wendet sich dieses immer an unseren Verein mit der Bitte um Mithilfe. Als Ortsgruppe des oö. Schwarzen Kreuzes, stellen wir uns natürlich immer gerne den Herausforderungen. So auch bei einer Anfrage die das OÖSK aus Bayern erreichte. Es wurde nach dem Großvater gesucht der zwischen 1880 und 1895 geboren sein sollte und bei der k.u.k. Armee im ersten Weltkrieg gedient hatte. Bei dem gesuchten Alois NEUBAUER handelte es sich um einen Müller aus Passern bei Krumau (im heutigen Tschechien). Über unsere umfangreiche Datensammlung konnte dieses Schicksal geklärt werden. Vom Eintrag in das Taufregister, verschiedenen Zeitungsausschnitten und Eintragungen in Verlustlisten bis zum Eintrag in der Sterbematrikel des Regimentes, konnten wir alle Informationen an die Hinterbliebenen übermitteln. Auch die Grabstelle konnte ermittelt werden.Alois Neubauer, Müller aus Grossdrossen bei KrumauLandsturminfanterist im k.u.k. Infanterieregiment Nr. 91, 2. KompanieGefallen am 15. Oktober 1916 bei Görz (Küstenland) – R.I.P. ... See MoreSee Less

Image attachment

Frühjahrsparade in Linz wird nicht stattfinden.Ein neuer Termin wird bekanntgegeben! ... See MoreSee Less

Der Zauber der Montur„Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen.“(George Bernard Shaw)EXERZIERTAG 2020 – SCHLOSS EBELSBERGDas „Exerzierreglement für die k. u. k. Fußtruppen“ bildete die Grundlage für das Exerzieren und somit das öffentliche Auftreten von Traditionseinheiten. Das Exerzieren der Kavallerie (aufgesessen) wird in diesen Ausführungen nicht berührt.Das vorgenannte Reglement soll möglichst originalgetreu angewendet werden, wohl in dem Bewusstsein, dass sich einige Punkte daraus heute nicht mehr so umsetzen lassen. Auf keinen Fall sollte der bequeme Weg beschritten werden und „bundesheerangepasst“ exerziert werden. Auch ist das Argument der Gleichförmigkeit bei gemeinsamen Ausrückungen mit dem Bundesheer ein sehr Schwaches.Um diesen Ansprüchen genügen zu können, veranstaltet das „k. k. Landwehrinfanterieregiment Linz Nr. 2“ gemeinsam mit der „Vereinigung der Traditionsregimenter Oberösterreichs und Salzburgs“ den bereits traditionellen Exerziertag zu Beginn der Ausrückungssaison.Am Samstag, den 21. März 2020 bietet das Schloss Ebelsberg und der dazugehörige Schlosspark das dazu notwendige Ambiente. (4030 Linz, Ebelsberger Schloßweg 7)Anmeldungen sind an die eMail-Adresse: kommandant@linzer-zweier.at bis 16. März 2020 zu richten.Der Anmeldung ist die Anzahl der Teilnehmer, ob die Fahne mitgenommen wird und ob Teilnehmer für eine Kommandantenschulung vorzusehen sind, beizuschließen.Der Dienstplan sieht allgemeines Fußexerzieren, Handhabung der Fahne bzw. Standarte und Kommandieren vor. Der Exerziertag beginnt pünktlich um 10.00 Uhr mit der Meldung der Teilnehmer an den Ausbildungsleiter und endet mit der abschließenden Meldung um 15.00 Uhr. Dazwischen ist eine Mittagspause von 12.00 – 13.00 Uhr eingeplant.Als Adjustierung ist die jeweilige korrekte Traditionsuniform vorgeschrieben, keinesfalls werden Mischformen akzeptiert, seien es nun zivile Adjustierung oder moderne Militäruniformteile.Gemäß der österreichischen Datenschutzgrundverordnung dürfen wir darauf hinweisen, dass während der Veranstaltung Fotos und Videos gemacht werden, die für Nachbesprechungen und Berichte auf Homepage und Facebook verwendet werden. Die Anmeldung zum Exerziertag schließt eine Zustimmung zu diesen Punkten mit ein.Eine Woche nach dem Exerziertag findet am Samstag, 28. März 2020 die auch bereits zur Tradition gewordene Frühjahrparade des k. u. k. Dragonerregiments Nr. 7 in Linz statt. Sohin ist der Exerziertag ein bestens geeignete Möglichkeit sich auf die Frühjahrsparade entsprechend vorzubereiten.Für weitere Informationen: kommandant@linzer-zweier.at(Redakteur: Gerhard Utz) ... See MoreSee Less

Load more